VERKAUFEN

Urheberrechte

Jeder kennt die Bedeutung von Urheberrechten, außer man verletzt selbst Urheberrechte durch das Kopieren von fremden Arbeiten, denn dann wird plötzlich vergessen, was es bedeutet zu plagieren oder Urheberrechte zu verletzen.

Dies wollen wir verhindern und deswegen lehnen Sie sich nun zurück und entspannen Sie sich. Nehmen Sie sich etwas Zeit, um die folgende Erklärung zu den wichtigsten Details des Urheberrechts zu lesen. Um ehrlich zu sein, ist das Erste, was sich die meisten fragen, wenn sie von Stuvia hören: Ist das legal? Und wie sieht es mit dem Urheberrecht aus?

Stuvia ist ein Hilfsmittel, um Studenten dabei zu helfen in einer kreativen and klaren Art und Weise zu denken. Wir glauben daran, dass das Teilen von Studienunterlagen der beste Weg ist, um dies zu tun, vor allem, wenn ein monetärer Anreiz vorhanden ist. Auf diesem Wege können Studenten voneinander lernen, Dokumente austauschen und sich in ihrem Studium verbessern. Darüber hinaus sind akademische Institutionen dazu gezwungen, neue Arbeitsaufträge und Klausuren zu entwickeln, da Dokumente mittlerweile leicht über das Internet getauscht werden können.

Bei Stuvia geht es darum, Wissen zu teilen, Innovation zu fördern und die Zusammenarbeit zwischen Studenten zu ermöglichen, und es ist wichtig, dass wir dies so beibehalten. Wenn sie sich unsicher bezüglich Plagiarismus oder Urheberrecht sind, lesen Sie bitte weiter.
Urheberrechte
Es macht keinen Unterschied, ob Sie etwas Neues erstellt haben: Urheberrechte gelten immer. Urheberrechte geben Ihnen eine gewisse Sicherheit, dass das Erstellte Ihre Arbeit ist und diese nicht einfach durch jemanden kopiert werden kann. Nur Sie können über die Verbreitung Ihrer Arbeit entscheiden und das Urheberrecht wird Sie vor Missbrauch Ihrer Arbeit schützen. Denken Sie daran, nur wegen des Urheberrechts können Menschen in ihren kreativen und innovativen Berufen verbleiben.

In Artikel 1 gemäß des Niederländischen Gesetzes wird das Urheberrecht folgendermaßen definiert:

Das Urheberrecht ist das ausschließliche Recht des Urhebers an einem Werk der Literatur, Wissenschaft, Kunst oder des Urhebers Bevollmächtigten dieses zu veröffentlichen und zu vervielfältigen, vorbehaltlich der Einschränkungen durch das niederländische Recht.

Von dem Moment an, in dem Sie etwas Einzigartiges geschrieben oder geschaffen haben, halten Sie als der Urheber automatisch die Urheberrechte an dieser Schöpfung. Allerdings muss dieses Recht nicht in den Händen des Schöpfers verbleiben. Es kann auch sein, dass der Schöpfer beschlossen hat die Rechte an der jeweiligen Arbeit an jemand anderen zu verkaufen oder die Arbeit im Auftrag eines Unternehmens erstellt wurde. Darüber hinaus kann der Schöpfer sterben, in welchem Fall das Urheberrecht auf die Erben dieser Person übergeht. Von diesem Moment an sind diese die neuen Urheberrechtsinhaber.

Der Begriff Urheberrecht kann als zwei verschiedene Teilrechte gesehen werden: Das Recht die erstellte Arbeit zu veröffentlichen, und das Recht die erstellte Arbeit zu verteilen. Diese Rechte stellen sicher, dass niemand die Arbeit von jemand aderem einfach veröffentlichen oder verbreiten kann. Nur Personen mit der Befugnis dazu dürfen das Werk des Schöpfers veröffentlichen oder verbreiten.

Für die Nutzer von Stuvia bedeutet dies, dass Sie ausschließlich dazu berechtigt sind Studienunterlagen hochzuladen, wenn Sie der Urheberrechtsinhaber dieser Dokumente sind. Wenn Sie ein Dokument hochladen, halten Sie alle Rechte an diesem spezifischen Dokument. Nutzer, die Ihre Studienunterlagen hochladen bleiben immer Urheberrechtsinhaber und geben ihre Rechte niemals - durch die Nutzung von Stuvia - ab. Sie können Dokumente anpassen, löschen, kostenlos zur Verfügung stellen oder sich entscheiden diese zu verkaufen. Anmerkung: Durch den Verkauf ihrer Dokumente werden die Nutzer nicht ihre Urheberrechte verkaufen. Somit ist es dem Käufer nur erlaubt die Dokumente für den persönlichen Gebrauch zu nutzen und Stuvia ist nicht für die auf der Plattform geteilten Dokumente verantwortlich.
Plagiarismus
Sobald Sie etwas von jemandem anderen kopieren ohne Bezug auf das Originaldokument zu nehmen, kann dies als Plagiarismus angesehen werden. Plagiarismus ist auch bekannt als Betrug und ist strengstens verboten.

Sollten Sie Dokumente basierend auf urheberrechtlich geschützten Werken auf Stuvia hochladen, stellen Sie sicher, dass Sie dies in Ihren Dokumenten angeben. Verweise oder Zitate sind kein Problem, beschreiben Sie einfach, woher Sie die Daten haben und wer die Autoren sind. Darüber hinaus würde beispielsweise die Zusammenfassung eines Buchs oder wissenschaftlichen Artikels unproblematisch sein, solange die Zusammenfassung Ihre "eigene Arbeit" ist. Das bedeutet: Die Arbeit muss in Ihren eigenen Worten verfasst sein und Sie haben auf die richtige Weise zitiert. Die Definition des Begriffs "eigene Arbeit" bleibt jedoch schwierig, da der Bereich zwischen eigener und fremder Arbeit sehr vage ist. Das Gesetz ist nicht eindeutig bezüglich einer Linie, ab der man genau sagen könnte, ob etwas Ihre "eigene Arbeit" ist oder auch nicht. Deshalb können wir Ihnen keine klaren Regeln zur Befolgung bereitstellen, würden Ihnen aber gerne raten, die 80-20 Regel im Gedächtnis zu behalten. In anderen Worten: Stellen Sie sicher, dass 80% der Arbeit Ihre eigene ist und maximal 20% die von Fremden (die natürlich immer referenziert und zitiert werden muss). Stellen Sie einfach sicher, dass Ihr Studienmaterail kein Zweifelsfall ist und Sie sind auf der sicheren Seite!

Bitte beachten Sie, dass es Ihnen unter keinen Umständen erlaubt ist, die auf Stuvia gefundenen Arbeiten Fremder herunterzuladen und als Ihre eigenen Arbeiten wieder auf Stuvia hochzuladen oder an jedweder akademischen Einrichtung einzureichen, an der Sie studieren. Dies ist Plagiarismus und würde Ihre akademische Reputation ernsthaft schädigen, und darüber hinuas gegen den Sinn und Zweck von Stuvia verstoßen.